Pflegeberatungsbesuch

Jeder Pflegebedürftige, der Pflegegeld bezieht, ist  gemäß §37 Abs.3 SGB XI verpflichtet regelmäßig eine Pflegeberatung in Anspruch zu nehmen.
 
Bei Pflegestufe I und II muss dieser halbjährlich und bei Pflegestufe III (und Härtefall) vierteljährlich bei der Pflegekasse nachgewiesen werden. Durch die regelmäßige fachgerechte Beratung der pflegenden Angehörigen soll eine gute Pflege gewährleistet werden.
 
Die Kosten für den Pflegeberatungsbesuch werden von der Pflegekasse übernommen.